Die Kraft des Human Design und die Fähigkeit, ein Reflektor zu sein

von | 05.05.2023 | Blog

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum es manchen Menschen gelingt, andere zu motivieren, während es anderen nicht gelingt? Das liegt daran, dass man das Human Design und die Kraft des Reflektierens versteht. Zu wissen, wie man seine eigene Energie und die der anderen einsetzt, spielt eine große Rolle dabei, eine effektive Führungskraft, ein Mentor oder ein Coach zu sein. Der Motivationsredner Norman Gräter ist ein solches Beispiel – er hat drei Europameistertitel in öffentlichen Reden sowie die Auszeichnung „Trainer des Jahres 2017“ erhalten. Was können wir von ihm lernen? Lassen Sie uns das erkunden.

Was ist Human Design?
Human Design ist eine Wissenschaft, die Astrologie, Chakren, I-Ching, Kabbala und Quantenphysik kombiniert, um zu verstehen, wie unser Verhalten durch unsere persönlichen Energiemuster beeinflusst wird. Alle Menschen haben vier Hauptenergiezentren in ihrem Körper, die unsere Entscheidungsprozesse beeinflussen: das Wurzelzentrum (1. Zentrum), das Kraftzentrum (2. Zentrum), das Herzzentrum (3. Zentrum) und das Kehlzentrum (4. Zentrum). Diese Zentren sind für die Regulierung verschiedener Aspekte unseres Lebens verantwortlich, darunter Motivation, Kommunikation und Kreativität.

Die Vorteile, ein Reflektor zu sein
Diese Menschen haben keine aktiven Energiezentren in ihrem Körper, weil sie stattdessen die Energien anderer Menschen aufnehmen. Das macht sie zu idealen Mentoren und Coaches für Führungskräfte, denn sie können ihre eigene Energie vollständig in die andere Person zurückspiegeln, ohne sie in das Coaching einfließen zu lassen. Außerdem können sie die Absichten einer anderen Person wirklich verstehen, bevor sie ihr Feedback oder Ratschläge geben, wie sie vorankommen kann. Norman Gräter ist ein perfektes Beispiel dafür. Seine Arbeit wurde aufgrund seiner besonderen Art, Menschen dabei zu helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Wie Führungskräfte Human Design für die Mitarbeitermotivation nutzen können
Führungskräfte, die Human Design für die Mitarbeitermotivation nutzen wollen, sollten herausfinden, welche Energien ihre Teammitglieder besitzen, damit sie besser verstehen, wie sie sie am besten motivieren oder ihnen Feedback geben können. Wenn die Führungskräfte wissen, welche Energiezentren bei jedem Einzelnen aktiv sind, können sie sicherstellen, dass sie mit ihren Worten und Handlungen jedes einzelne Teammitglied am besten erreichen, anstatt einen pauschalen Ansatz zu wählen, der vielleicht nicht immer funktioniert. Wenn du Reflektoren als Mentoren oder Coaches an Bord hast, kannst du diesen Prozess noch weiter verbessern, indem du allen Beteiligten einen zusätzlichen Einblick in die Motivationen der anderen verschaffst.

Das können Sie jetzt tun
Human Design ist ein unglaublich mächtiges Werkzeug, wenn es darum geht, uns selbst und unsere Mitmenschen zu verstehen. Es verschafft uns wertvolle Einblicke in unsere eigenen Motivationen und die anderer, was uns hilft, effektivere Führungskräfte und Mentoren zu werden, wenn es darum geht, Mitarbeiter zu motivieren oder Feedback zu geben. Reflektoren und Reflektorinnen sind in dieser Hinsicht besonders hilfreich, da sie selbst keine aktiven Energiezentren haben und daher leichter zurückspiegeln können, was jemand anderes fühlt, ohne dass ihre eigenen Emotionen in den Weg kommen. Norman Gräter ist nur ein Beispiel für jemanden, der diese Fähigkeit für seine Arbeit als Motivationsredner und Coach einsetzt. Seine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, weil sie Menschen hilft, ihr volles Potenzial auszuschöpfen!

Weitere Informationen erhalten Sie unter norman-graeter.com, um mehr über unsere Angebote zu erfahren!

Den Link zum Presseartikel finden Sie hier.

Neueste Beiträge